• Literaturrecherche


    • Open Access

      Open Access

      "Veröffentlichungs- und Zugangsmodus v.a. für wissenschaftliche Netzpublikationen, bei dem die Publikationen für jedermann kostenfrei und unbeschränkt zugänglich sind. Sie dürfen allerdings nur im Rahmen urheber- und lizenzrechtlicher Regelungen genutzt werden, die der Autor festlegt. Weit verbreitet ist die obligatorische Nennung des Urhebers. Veränderungen sind nicht zulässig, nicht-kommerzielle Weiterverbreitung dagegen schon (...)"

      (aus: Reclams Sachlexikon des Buches : von der Handschrift zum E-Book / Rautenberg, Ursula. - 3., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage. - Stuttgart : Reclam, 2015)


    • De Gruyter: E-Books

      Bei De Gruyter handelt es sich um einen Verlag, der unter anderem auch eine Vielzahl an E-Books anbietet. Die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek hat im Rahmen eines Lizensierungsvertrags, dem sogenannten EBA (Evidence Based Acquisition), Zugriff auf fast alle E-Books von De Gruyter.

    • Recherchehilfen

    • Fernleihe

    • Digitale Angebote

      Damit Sie in dieser schwierigen Situation so gut wie möglich von zu Hause aus wissenschaftlich arbeiten können, bietet die GWLB in Kooperation mit einigen Verlagen stark erweiterte Zugänge zu E-Medien an.

    • Digitale Sammlungen